Gemeinde Pollenfeld Gemeinde Pollenfeld
Denkmal in Seuversholz
Dorfplatz in Wachenzell
Gewerbeschau Luftbild
Aussegnungshalle in Preith
Andreasweg in Weigersdorf
Götzelshard
Dorfplatz in Preith
Gewerbegebiet Luftbild
Hirsche bei der Ziegelhütte in Seuversholz
Aussegnungshalle, Feuerwehr und Baufhof in Pollenfeld
Sornhüll

Bauanträge

Bauantragsunterlagen

Die Antragsmappen mit den vorgeschriebenen Formularen sind im Buch- und Schreibwarenhandel erhältlich.

Der Bauantrag ist schriftlich in dreifacher Ausfertigung bei der Gemeinde einzureichen.

Ein Bauantrag beinhaltet im Regelfall folgende Unterlagen:

  • Bauantrag (Formular ausfüllen)
  • Baubeschreibung (Formular ausfüllen)
  • Bauzeichnungen im Maßstab 1:100, bestehend aus Grundrissen, Schnitten und Ansichten
  • Geländeschnitt bei Hanggrundstücken, bei Auffüllungen und Abgrabungen
  • Berechnung der Wohnflächen und des umbauten Raumes mit Baukosten
  • amtlichen Lageplan im Maßstab 1:1000 mit Angabe der bestehenden und geplanten Gebäude, ihrer Abstände zu den Grundstücksgrenzen und zu bestehenden Gebäuden auf dem Baugrundstück (beim Vermessungsamt Eichstätt erhältlich, darf nicht älter als sechs Monate sein)
  • Beilage zum Auszug aus dem Katasterwerk, aus dem sich die Eigentümer der benachbarten Grundstücke ergeben (beim Vermessungsamt Eichstätt erhältlich, darf nicht älter als sechs Monate sein)
  • Nachweis über die Stellplätze und Garagen auf Lageplan M 1:1000
  • Angaben für die Baustatistik (Formular ausfüllen)
  • Entwässerungsplan (Kellergeschoßgrundriss mit Einzeichnung aller Entwässerungsleitungen auf dem Grundstück).

Die ausführliche Auflistung können Sie dem Merkblatt des Bauamtes im Landratsamt entnehmen.

Die an das Grundstück angrenzenden Nachbarn müssen über das geplante Bauvorhaben informiert werden. Am besten lassen Sie die Nachbarn auf Eingabeplan und Lageplan unterschreiben.

Die ausgefüllten Formulare und die Bauzeichnungen sind vom Bauherrn und vom Bauvorlageberechtigten (Entwurfverfasser) zu unterschreiben.

Die Gemeinde nimmt zu den Bauvorhaben Stellung "Stellungnahme der Gemeinde" und leitet den Bauplan zur Genehmigung an das Bauamt im Landratsamt Eichstätt weiter. Sollte das Bauvorhaben in einem Baugebiet mit rechtsverbindlichen Bebauungsplan sein und alle Anforderungen des Bebauungsplans erfüllt sein, kann die Gemeinde den Bauplan genehmigungsfrei stellen, das heißt es fallen keine Baugenehmigungsgebühren an.
In jedem Fall erhält der Bauherr nach Abschluss des Verfahrens die "Rote Mappe" zur Bauausführung zurück. Die grüne Mappe bleibt beim Landratsamt und die beige Mappe bei der Gemeinde.

Weitere Informationen können aus den im Bauamt des Landratsamtes Eichstätt aufgelegten Broschüren entnommen werden und auf den Seiten der Obersten Baubehörde nachgeschlagen werden.

Bei der Bauausführung ist das Merkblatt der Gemeinde zu beachten.


Hinweis:
Wer seit 1. Januar 2009 neu baut und seinen Bauantrag oder seine Bauanzeige einreicht, ist verpflichtet, nach dem neuen Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zu bauen.

Formulare

Merkblatt

Links

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Verwaltungsgemeinschaft Eichstätt

Gundekarstr. 7a
85072 Eichstätt
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/9740-0
Fax: 08421/9740-50

Öffnungszeiten

Mo.- Fr.: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
Do. zusätzlich: 14.00 Uhr - 18.00 Uhr