Gemeinde Pollenfeld Gemeinde Pollenfeld
Denkmal in Seuversholz
Dorfplatz in Wachenzell
Gewerbeschau Luftbild
Aussegnungshalle in Preith
Andreasweg in Weigersdorf
Götzelshard
Dorfplatz in Preith
Gewerbegebiet Luftbild
Hirsche bei der Ziegelhütte in Seuversholz
Aussegnungshalle, Feuerwehr und Baufhof in Pollenfeld
Sornhüll

Höhere Masten für neues Gewerbegebiet

09.02.2017 Breitbanderschließung bis Ende August 2017

Die über das Gelände der Gewerbegebietserweiterung in Preith führenden 110-KV-Leitungen müssen erhöht werden. Die 20-KV-Leitungen (links daneben) werden in den Boden verlegt.
Gewerbegebiet Preith

Pollenfeld (fsg) Für die Erweiterung des Gewerbegebiets Zachenäcker II in Preith ist es notwendig, dass die über das neue Gebiet führende 110-KV-Freileitung der Main-Donau-Netzgesellschaft erhöht wird. In der letzten Sitzung des Gemeinderates wurde nach einem von Bürgermeister Wolfgang Wechsler vorgelegten Kosten-Nutzen-Vergleich beschlossen, die Stromleitungen um jeweils sechs Meter zu erhöhen, um die Einschränkung der möglichen Bebauung unter der Trasse zu minimieren. Dazu ist es notwendig zumindest zwei der vorhandenen drei Masten auszutauschen. Damit wird eine Bebauung unter den Leitungen bis zu eine Höhe von sechs Metern möglich sein. Anders als bei der ebenfalls vorhandenen 20-KV-Leitung lehnt die Main-Donau-Netzgesellschaft eine Erdverkabelung der 110-KV-Leitung ab. Für eine Erdverlegung der großen Stromtrasse wäre außerdem ein Planfeststellungsverfahren notwendig, das unnötig Zeit kosten würde. Eine Verzögerung der Erschließung der Gewerbegebietserweiterung ist durch die nun beschlossene Maßnahme nicht zu erwarten, da die auszutauschenden Masten außerhalb der Erschließungsanlagen stehen. In diesem Zusammenhang informierte der Bürgermeister die Räte, dass die Rodung des Wäldchens um das ehemalige Göbel-Anwesen auf dem Gelände des neuen Gewerbegebietes so gut wie abgeschlossen ist. Fünfzehn Selbstwerber haben Holz erhalten. Von Seiten der Bürger gab es über das Vergabeverfahren keine Beschwerden. 

Mit der Breitbanderschließung der Gemeinde Pollenfeld wird im März begonnen und im Sommer dieses Jahres wird sie abgeschlossen sein. Thomas Braun von der Telekom Deutschland nannte den Gemeinderäten den 25. August 2017 als Termin für die Fertigstellung Breitbandausbaus. Danach ist eine Breitbandversorgung von 30 bis 50 Mbit Bandbreite für fast das gesamte Gemeindegebiet gewährleistet. Anhand von Luftbildern wurden dem Gemeinderat die geplanten Trassen für die Verlegung der Glasfaserleitungen und die Standorte der Glasfasernetzverteiler vorgestellt. Im April ist eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema für die Bürger geplant.

Für die Sommerferien wird die Gemeinde wieder ein Ferienprogramm für die Kinder organisieren. Der Gemeinderat beschloss, dass vom 07. bis zum 11. August eine 5-tägige Spielbusaktion über den Kreisjugendring Eichstätt auf dem Gelände der Schule Pollenfeld durchgeführt werden soll.

Als Träger öffentlicher Belange wurde die Gemeinde Pollenfeld von der Stadt Eichstätt am Bebauungs- und Grünordnungsplan „Burgberg – Gemmingenstraße“ und der 1. Änderung des Bebauungsplans „Industriegebiet Sollnau“ beteiligt. Das Einvernehmen wurde hier ohne Einwände erteilt.

Das Gremium hatte über den Antrag eines Grundstückseigentümers in Seuversholz zu entscheiden, der beantragt hatte den Zufahrtsweg zu seinem Anwesen, Dorfstraße 4, der über ein Grundstück der Gemeinde führt, auf Kosten der Gemeinde zu pflastern. Die Gemeinderatsmitglieder sahen hierzu mehrheitlich keine Notwendigkeit und lehnten den Antrag ab.

Ebenso abgelehnt wurde der Antrag eines Wachenzellers, der am Dr.-Seitz-Weg 2 eine Garage mit Geräteschuppen errichten möchte und hierzu eine Abweichung von der Stellplatzsatzung möchte, um die Gebäude näher als erlaubt an die Grundstücksgrenze zu bauen. Auch hierzu sah das Gremium keine Notwendigkeit.   

Kategorien: Presse