Gemeinde Pollenfeld Gemeinde Pollenfeld
Denkmal in Seuversholz
Dorfplatz in Wachenzell
Gewerbeschau Luftbild
Aussegnungshalle in Preith
Andreasweg in Weigersdorf
Götzelshard
Dorfplatz in Preith
Gewerbegebiet Luftbild
Hirsche bei der Ziegelhütte in Seuversholz
Aussegnungshalle, Feuerwehr und Baufhof in Pollenfeld
Sornhüll

Ehrungen beim Neujahrsempfang

Zum Neujahrsempfang konnten zahlreiche Repräsentanten und Vertreter begrüßt werden.

Wie Wechsler betonte möchte die Kommune damit im größeren Rahmen auf die ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde hinweisen, Ehrenamtliche und Sportler für ihre Leistungen auszeichnen und Gemeinschaftssinn in der Gemeinde zeigen. Besonders begrüßte der Bürgermeister den Ehrenbürger und ehemaligen Pfarrer von Pollenfeld Willibald Weber, den Pollenfelder Pfarrer Arnold Manuk, den Preither Pfarradministrator Dr. Majiu Eke sowie Altbürgermeister Willibald Schneider.

In seiner Ansprache betonte er: „Das Leben in unserer Gemeinde ist nur deshalb so reichhaltig, weil unsere Vereine und Verbände verschiedenste Veranstaltungen und Aktionen im Laufe des Jahres bieten und damit das soziale Leben in allen Ortsteilen wesentlich bereichern“. Er bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen, die zum Wohle der Gemeinschaft, jeder in seiner Position und nach seinen Fähigkeiten, ihren Einsatz leisten. Hier muss man nicht in erster Reihe stehen. Wichtig im Ehrenamt, sei der Gemeinschaftssinn. An der Aussage einer älteren Dame, die für ein Dorffest Kuchen gebacken habe, könne man dies festmachen. Als sie zu ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit befragt wurde, antwortete sie: „Alleine ist es Arbeit, zusammen macht es Spaß“. In diesem Sinne wünschte Bürgermeister Wechsler allen Anwesenden weiterhin viel Spaß bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Im zweiten Teil seiner Rede ließ Wechsler noch einmal die Maßnahmen der politischen Gemeinde Revue passieren. Dazu zählten die maßgebliche Finanzierung des Kindergartens Pollenfeld, die Erschließung neuer Baugebiete in Preith und Weigersdorf mit insgesamt 39 Plätzen oder der nun abgeschlossene Breitbandausbau in der Gemeinde. Aber auch für 2018 stehen mit der Erneuerung der Kläranlage Preith und der Erweiterung des Gewerbegebietes Preith wegweisende Maßnahmen an, die es auch finanziell zu schultern gilt. Die Flurordnung in Seuversholz wird heuer abgeschlossen und die Dorferneuerungen in Sornhüll und Weigersdorf sind im Gange.

Für die Geistlichkeit sprach Pfarrer Arnold Manuk ein Grußwort. Als Träger des Kindergartens Marienheim in Pollenfeld dankte er der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung zum Wohle unserer Kleinsten. Zum Jahreswechsel merkte er an, dass dieser nicht automatisch viel in unserem Leben ändern werde. Jeder müsse für sich weiterhin seine Schritte nach vorne machen. Er wünschte allen ein neues Jahr, in dem mehr nach vorne als nach hinten geschaut wird. Allen Anwesenden wünschte er Glück und Gesundheit sowie Gottes Segen.

Als Gastredner hatte die Gemeinde Pater Claudius Bals, OSB eingeladen. Der ehemalige Prior der Missionsbenediktiner St. Ottilien war einer der Erzieher von Bürgermeister Wechsler während seiner Internatszeit in der dortigen Schule. Nach Aussage von Wechsler hat sein damaliger wöchentlicher Politikkurs nachhaltige Wirkung auf ihn gezeigt. So war es naheliegend, dass der Pater zum Thema „Christsein fordert politisches Denken“ referierte. Im politischen Leben sehe er drei Strömungen. Einmal gibt es die Politikverdrossenheit, die auch in radikalen Gruppen enden könne, zum zweiten die politische Enthaltsamkeit und das politische Engagement. Er sei keinesfalls der Meinung, dass sich die Kirche mehr politisch zurückhalten solle. Jeder Mensch und jede Vereinigung, so auch die Kirche, sind in das politische Tagesgeschehen eingebunden und jeder einzelne und jede Vereinigung sollte auf seine Weiße dem Gemeinwohl dienen. Es gebe sehr viele Persönlichkeiten im kirchlichen Leben, die die Zeichen der Zeit erkennen. Als bestes Beispiel nannte er Papst Franziskus. Er ist einer der maßgeblichen Vertreter, der die These „Christsein fordert politisches Denken“ aufgestellt hat. Er forderte alle auf, jeder an seinem Platz und jeder auf seine Art, ein vom Geist des Glaubens geprägter politischer Mensch zu sein.  

 

 

Ehrungen:

Bürgermeister Wechsler nannte es ein besonderes Anliegen, für sich als Bürgermeister und den Gemeinderat, allen zu danken, die sich im vergangenen Jahr durch ihren ehrenamtlichen Dienst, auch im Kleinen, für das Gemeinwohl ihrer Mitbürger eingesetzt haben. „Ihnen gilt, unabhängig von einer offiziellen Ehrung, unser besonderer Dank“, so Wechsler. Daneben werden im Rahmen des Neujahrsempfangs Personen der Gemeinde für besondere sportliche Leistungen geehrt. Grundlage hierfür ist die Ehrenordnung der Gemeinde. Folgende Ehrungen wurden verliehen.

 

Bronzene Gemeindenadel:

·         Johann Stadler: 15 Jahre Schriftführer der Jagdgenossen Wachenzell

·         Johann Schneider: Gaumeister und Bezirksmeister, SG Jura-Alp Pollenfeld

·         Willi Hallmeier: Gaumeister KK, SG Jura-Alp

·         Petra Kerschenloher: Gaumeisterin und Bezirksmeisterin, SG Jura-Alp

·         Stefanie Wagner: Gaumeisterin Recurvebogen Juniorklasse, SG Jura-Alp

·         Bernhard Schneider: 15 Jahre 1. Sportleiter, SG Jura-Alp

·         Elisabeth Egner: 15 Jahre 1. Damenleiterin und 2. Vorsitzende, SG Jura Alp

·         Josef Braun: 17 Jahre Schriftführer der Jagdgenossen Pollenfeld

·         Ludwig Sedlmeier: 17 Jahre 2. Vorsitzende D´Wachazella

·         Benedikt Alberter: 3. Platz Bezirksmeisterschaft, Kegelclub Pollenfeld

 

Silberne Gemeindenadel:

·         Karl Branner: 1. Platz Bezirksmeisterschaft, 3. Platz Bayerische Meisterschaft, Kegelclub Pollenfeld

·         Benedikt Schmidmeier: 3. Platz Bayerische Jugendmeisterschaft, Kegelclub Pollenfeld

 

Goldene Gemeindenadel:

·         Albert Weber: seit 1987 zuerst Jugendleiter, dann 2. Schützenmeister, aktuell 1. Schützenmeister Jura-Alp Pollenfeld

·         Willibald Flieger: 25 Jahre 2. Vorstand, Jagdgenossen Pollenfeld

 

Bronzene Bürgermedaille:

·         Roland Grienberger: 15 Jahre 1. Vorstand, Jagdgenossen Pollenfeld

·         Johann Stadler: seit 2001 1. Vorsitzender, D´Wachazella

 

Silberne Bürgermedaille:

·         Josef Pfaller: 40 Jahre ehrenamtlicher Dienst, FFW Pollenfeld

·         Martin Bauernfeind: 40 Jahre ehrenamtlicher Dienst, FFW Pollenfeld

·         Petra Nieberle: 20 Jahre 1. Vorsitzende, Gartenbauverein Preith

 

Ehrengaben:

·         Dr. August Ruff: für über 30-jährige Tätigkeit als Hausarzt in Pollenfeld

·         Franz Frühauf: 24 Jahre 1. Vorsitzender, DJK Preith

 

Kategorien: Presse

Zahlreiche Ehrenamtliche und Sportler wurden beim Neujahrsempfang der Gemeinde Pollenfeld für ihr Engagement und ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2017 ausgezeichnet.
Neujahrsempfang 2018